Farben & Materialien

High Performance im Strahlenschutz

Qualitätsansprüche an Röntgenschutzkleidung zählen heute mehr denn je.
Tragezeiten der Schutzkleidung werden durch moderne, radiologisch gestützte Verfahren in Diagnostik und Therapie verlängert, die Schutzanforderung unterscheidet sich vielfältig je nach Einsatzzweck.

MAVIG, als internationaler Marktführer in Sachen Strahlenschutz, bietet Ihnen eine durchdachte Variantenpolitik und eine ausgereifte sowie breite Modellvielfalt.

Verwendet werden zwei unterschiedliche Strahlenschutz-Innenmaterialien zur Abschwächung von Röntgenstrahlung. Diese sind optimal angepasst auf den erforderlichen Strahlenschutz bei minimalem Eigengewicht.

Standard-Blei Strahlenschutz-Innenmaterial

Mit unserem Standard-Blei Material auf Naturkautschukbasis halten wir seit Jahren unsere führende Position bei der Herstellung von Röntgenschutzkleidung.

Dieses hochwertige, flexible Qualität bietet Ihnen Strahlenschutz gemäß IEC 61331-1:2014 / DIN EN 61331-1:2016 im gesamten Röntgenröhren-Spannungsbereich von 50-150 kV und ist somit auch beispielsweise für Anwendungen im CT Bereich geeignet.

 

  • Material auf Naturkautschukbasis
  • Strahlenschutz nach IEC 61331-1:2014 / DIN EN 61331-1:2016
  • empfohlen/geeignet bis hin zu CT-Anwendungen / der Nuklearmedizin
  • Röntgenröhren-Spannungsbereich von 50 – 150 kV
Schutzgrad (und Flächengewicht)
von MAVIG Standard-Blei
Bleigleichwert Flächengewicht 50 kV 70 kV 90 kV 110 kV 150 kV
0,25 mmPb 3,30 kg/m² 99% 96% 91% 87% 80%
0,35 mmPb 4,60 kg/m² > 99 % 98 % 95 % 92 % 87 %
0,50 mmPb 6,60 kg/m² > 99 % 99 % 97 % 95 % 92 %

NovaLite® Strahlenschutz-Innenmaterial

Mit diesem erstklassigen Strahlenschutzmaterial wird eine herausragende Bewertung in Gewichtsorientierung und Strahlenschutzeigenschaften erzielt.

So stellt die NovaLite-Generation die Erfüllung grundlegender arbeits-physiologischer Anforderungen gerade an Arbeitsplätzen mit höheren Tragezeiten der Röntgenschutzkleidung sicher.

Selbstverständlich auch hier: Das Strahlenschutzmaterial ist im Röntgenröhren-Spannungsbereich von 50 – 110 kV gemäß IEC 61331-1:2014 /DIN EN 61331-1:2016 getestet.

 

  • Material auf Naturkautschukbasis
  • Strahlenschutz nach IEC 61331-1:2014 / DIN EN 61331-1:2016
  • Röntgenröhren-Spannungsbereich von 50 – 110 kV
Schutzgrad (und Flächengewicht)
von MAVIG NovaLite® 0.25, 0.35 und 0.50
Bleigleichwert Flächengewicht 50 kV 70 kV 90 kV 110 kV
0,25 mmPb 3,00 kg/m² 99% 96% 92% 87%
0,35 mmPb 4,30 kg/m² > 99 % 98 % 95 % 91 %
0,50 mmPb 6,00 kg/m² > 99 % 99 % 97 % 95 %

ComforTex HPMF® und ComforTex HPMF® Hybrid von MAVIG – Hochleistungsaußenmaterialien

 

Die Ansprüche an die Hygiene im klinischen Bereich wachsen ständig. Damit steigt auch gleichzeitig die Anforderung und Beanspruchung für Röntgenschutzkleidung, besonders im Hinblick auf die chemische
Beständigkeit.

Schutz des Personals und der Patienten vor Gesundheitsrisiken

Die besondere Materialbeschaffenheit unserer beiden Außenmaterialien ComforTex HPMF und ComforTex HPMF Hybrid bewirkt eine hohe Barriere-Schutzfunktion, welche ein Durchdringen von Infektionserregern und deren Trägermedien, wie Flüssigkeiten und Festpartikel, ausschließt.

Bei der Entwicklung der innovativen Textilien von MAVIG wurden folgende
Anforderungen als Grundlage für die Leistungsfähigkeit angesetzt:

 

  • Hohe Barrierefunktion
  • Absolute Reinheit
  • Geringe Partikelfreisetzung
  • Materielle Festigkeit

 

ComforTex® HPMF Hybrid – Bewährtes mit optimierter Außenbeschichtung

Um bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse im Arbeitsalltag einzugehen, wurde das MAVIG ComforTex HPMF Außenmaterial für Röntgenschutzkleidung weiterentwickelt. Mit unserem ComforTex HPMF Hybrid verbinden wir höchsten Tragekomfort mit optimalen Hygiene- und Reinigungseigenschaften.

Hierbei wird die körpernahe Seite weiterhin mit dem ComforTex HPMF gefertigt, wodurch der bisher gewohnte Tragekomfort erhalten bleibt. Gleichzeitig zeigt die Außenoberfläche dank der neuen Sonderbeschichtung deutlich verbesserte Hygiene- und Reinigungseigenschaften. Deshalb empfiehlt sich unser Hybrid-Material besonders in Bereichen mit hohem Flüssigkeitsaufkommen.

Selbstverständlich erfüllt auch „ComforTex HPMF Hybrid“, wie ein OP-Textil der High-Performance Kategorie, relevante Anforderungen in Anlehnung an die DIN EN 13795:2013. Wie auch schon bei unserem Grundmaterial ComforTex HPMF, bietet das innovative ComforTex HPMF Hybrid Sicherheit und Schutz vor elektrostatischen Aufladungen, welche die einwandfreie Funktion empfindlicher medizinischer Geräte beeinflussen können.

Ab sofort sind für den Anwender alle Schürzen, Kostüme, Mäntel und der Sternumschutz (RA) mit dem neuem ComforTex HPMF Hybrid Material als Standard erhältlich.

Eine frische Optik, angenehme Haptik und ein bequemes Tragegefühl sind die ersten Eindrücke bei der aktuellen Röntgenschutz-Kollektion von MAVIG.

ComforTex® HPMF Robustheit, Schutz und Sicherheit

Ob als Grundmaterial für unsere Hybrid Variante oder als gesamte Oberfläche für Ihre Röntgenschutzkleidung, unser bewährtes ComforTex HPMF bleibt Ihnen natürlich weiterhin erhalten.

ComforTex HPMF erfüllt auch weiterhin relevante Anforderungen in Anlehnung an die DIN EN 13795:2013 und bietet Ihnen höchsten Tragekomfort im Arbeitsalltag.

Curacao
Orchidee
Regatta
Indian Summer
Limette
Ocean
Lagoon
In folgenden Farben sind unsere Außenmaterialien erhältlich

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die hier abgebildeten Farbbeispiele aus technischen Gründen die Originalfarben nicht zu 100 % wiedergeben.

Flexibler Tragekomfort und beste Verarbeitung

Geschmeidigkeit und Flexibilität sind ein besonderes Qualitätsmerkmal der MAVIG Röntgenschutzkleidung. Um den Tragekomfort für den Anwender weiter zu optimieren, wird in unserem Werk in München besonderes Augenmerk auf ausgewählte Schnittführung und beste Verarbeitung gerichtet. – Made in Germany

Durch umfangreiche Recherchen und Tests gewährleisten wir ein gesundes Arbeiten für den Anwender unserer Produkte, bei weitestgehend ökologischer und toxikologischer Unbedenklichkeit.

Erzielt wird dies durch die sorgfältige Auswahl der Werksstoffe sowie unserer Zulieferbetriebe und die strikte Kontrolle des Produktionsverfahrens.